Hilfe für Kinder in Pakistan →

Lauritz Schoof

Rudern

Die nächste Medaille immer im Visier: Ruderer Lauritz Schoof, geboren 1990, gewann bereits als 16-Jähriger Silber bei den Junioren-Weltmeisterschaften 2007 im Vierer ohne Steuermann. 2008 triumphierte Lauritz bei den Junioren-Weltmeisterschaften zusammen mit Martin Menger im Doppelzweier und 2009 bei den U23-Weltmeisterschaften im Einer. Seine größten Erfolge feierte Lauritz jedoch im Doppelvierer, mit dem er zweimaliger Olympiasieger (London 2012 und Rio de Janeiro 2016), 2015 Weltmeister sowie 2013 Europameister wurde. Für seine sportlichen Erfolge wurde er 2016 mit dem Silbernen Lorbeerblatt durch den Bundespräsidenten geehrt. Er ist Schleswig-Holsteins Sportler des Jahres 2016. Lauritz unterstützt Right To Play seit 2017 und unternahm im selben Jahr einen Field Visit in die Palästinenischen Gebiete.

„Sport hat eine große Bedeutung in meinem Leben und ich freue mich darauf, mich dafür einzusetzen, dass Kinder überall auf der Welt spielen können und durch Spiel und Sport lernen, um ihre Zukunft selbst mitzugestalten.“