• News - 10. Juli 2018

    Kim Ekdahl du Rietz spendet ein Monatsgehalt an Right To Play

    Die Karriere hatte er eigentlich schon beendet, doch dann kam er doch wieder zurück auf das Parkett, um seine Teamkollegen im Saisonendspurt zu unterstützen. Sein Comeback hilft nicht nur seiner Mannschaft, sondern der Support geht weit darüber hinaus. Kim Ekdahl du Rietz, ehem. Rückraumspieler bei den Rhein-Neckar Löwen, hat die drei Monatsgehälter, die er während seiner Rückkehr zu den Löwen verdient hat, komplett an gemeinnützige Organisationen gespendet. Insgesamt bringt die Spendenaktion rund 30.000€ zusammen.

    KEDR_PK.jpg

    Bildnachweis: Rhein-Neckar Löwen

    Wohin das Geld fließen soll, durften Handball-, Kim- und Löwen Fans demokratisch via Facebook bestimmen. Aus den abgegebenen Vorschlägen für Projekte und Organisationen hat Kim eine Auswahl für die Abstimmung getroffen – darunter Right To Play. Der Abstimmungssieger „Aufwind Mannheim" erhält ein Monatsgehalt sowie Erlöse aus T-Shirt-Verkäufen und eine Spende vom  Teampartner Suzuki. Plätze zwei, Play Handball, und drei, Right To Play, bekommen jeweils ein Monatsgehalt gespendet. Insgesamt haben mehr als 2000 Menschen abgestimmt, davon 345 für Right To Play.

    Sven Schröder, Geschäftsführer Right To Play Deutschland, freut sich über den Einsatz von Kim: „Eine klasse Aktion! Wir sind wirklich begeistert von Kims Engagement und freuen uns darüber, dass so viele Menschen für uns gestimmt haben. Sport kann für Kinder auf dieser Welt ungemein viel bewegen. Es ist toll zu sehen, dass so erfolgreiche Athleten wie Kim sich dieser Kraft bewusst sind und sich aktiv für Kinder in benachteiligten Regionen weltweit einsetzen."

    Ganz großer Sport! Danke Kim!​​

    Rhein-Neckar1.jpg

    Bildnachweis: Rhein-Neckar Löwen

      
Act